logo_thecab
26 | 09 | 2017

 

Achtsamkeitsbasierende Kommunikation für Berufe im Gesundheitswesen –
Ein neuer Weg, um Herausforderungen im Klientengespräch leichter zu meistern

(Kazuma Matoba / Martin Bruders)

 

TherapeutInnen und Pflegekräfte im Gesundheitswesen sind u. a. Dialogbegleiter von Patienten/Klienten. Neben ihrem fachlichen Wissen sollten sie ihren PatientInnen/KlientInnen immer auch einen Beziehungsraum zur Verfügung stellen.

In der achtsamkeitsbasierenden Kommunikation liegt der Fokus neben dem inhaltlichen Austausch auch auf der Beziehungsebene zwischen den TherapeutInnen/Pflegekräften und den Patienten/Klienten. Somit werden zum Beispiel Emotionen, Vorurteile, Bedenken und andere teils nicht direkt an der Oberfläche liegende Informationen beider KommunikationspartnerInnen bewusst mit einbezogen. Wir gehen davon aus, dass diese vertiefte Verbindungsqualität zum Patienten/Klienten die Heilung positiv beeinflusst. Zudem kann es mit gezielter Achtsamkeit gelingen, einen möglichst authentischen Kontakt herzustellen. Dies ermöglicht ein angenehmeres und gleichfalls effektiveres Arbeiten auch in kniffligen Situationen.

In diesem Seminar können die Teilnehmenden durch verschiedene praktische Übungen diese Kommunikationsfähigkeit entwickeln.

Folgende Themen werden im Seminar behandelt und in zahlreichen Übungseinheiten in Zweier- und Dreiergruppen und in der Gesamtgruppe vertieft werden:

  • das 4-Perspektiven-Modell der integralen Theorie
  • Zusammenhänge zwischen Ich (mein Innenleben), Wir (die Beziehung PatientIn/KlientIn-TherapeutIn) und Es (der Inhalt, die Sachlage) werden verdeutlicht
  • Simulation bekannter Gesprächsverläufe und Erfahren neuer Lösungswege
  • Feedback zu konkreten Beispielen aus der Praxis der Teilnehmenden

Die Fortbildung richtet sich an alle Berufsgruppen im Gesundheitswesen wie ÄrztInnen, LogopädInnen, SprachtherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, AltenpflegerInnen, KrankengymnastInnen, Krankenschwestern/-pfleger, ArzthelferInnen, Hebammen, NeuropsychologInnen, die mit PatientInnen/KlientInnen noch besser kommunizieren wollen.

 

Termine:
14. – 15. Januar 2017 | Zeit: Sa. 9.00 – 17.00 Uhr und So. 9.00 – 17.00 Uhr

Nächste Fortbildung

Kognitive Dysphasien

07. – 08.10.2017

(Dr. M.-D. Heidler, Brandenburg Klinik, Bernau)

Newsletter



Empfange HTML?
catchme refresh

Joomla Extensions powered by Joobi